Wir können was!

Am 12. Und 13. April zeigten unsere Abschlussjahrgänge der Heilerziehungspflege- und Erzieher*innen-Klassen, was sie in ihrer dreijährigen Ausbildungszeit gelernt haben. Für vielfältige Themengebiete wurden adressatengerechte Ideen und Angebote entwickelt und vorgestellt.
„Wieviel Zucker steckt eigentlich in Gummibärchen?“
„Welche Handpuppe spiegelt meine Gefühle am besten wieder?“
„Welche Wettergeräusche kann ich einfach selbst nachmachen?“
„Kann ich die Jahreszeiten auch pantomimisch darstellen?“
„Wie sag ich meiner Freundin und meinem Freund, dass ich ihn sehr mag?“
Doch nicht nur Kinder dürften von den Eindrücken des Tages profitieren – beim Mitmachen haben auch die Unter- und Mittelstufen-Jahrgänge etwas gelernt. Und selbst auch Spaß gehabt!